Wiederaufnahme des Schulbetriebs - 18.Mai 2020

So manchem Kind und den Lehrerinnen fiel ein Stein vom Herzen, als am Montag, 18.5.2020 endlich wieder der Unterricht begann.

Noch immer ist der bisher gewohnte Schulbetrieb etwas anders, dennoch erleichtern das Wiedersehen und die persönlichen Begegnungen unsere Gemüter.

Danke an alle, die zum Gelingen des Lernens bisher beigetragen haben, den Kindern, den Eltern, den Lehrpersonen und den Betreuerinnen!

AKTUELL: Stand 05.05.2020

Die Volksschule Götzis Blattur wurde mit dem  MINT-Gütesiegel 2020-2023 ausgezeichnet.

Die Buchstaben M I N T stehen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Das MINT-Gütesiegel wird in Kooperation von Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Industriellenvereinigung, Wissensfabrik Österreich und Pädagogischer Hochschule Wien seit 2016 ausgeschrieben. Es stellt ein bundesweit gültiges Qualitätszertifikat für innovatives Lernen in den genannten Fächern  mit vielfältigen Zugängen für Mädchen und Burschen dar.

Mathematik und Naturwissenschaften sind in unserer Schulqualitätsentwicklung ausgewiesene Schwerpunkte. Gerade die „Forscherstunden“, die in diesem Schuljahr bis Mitte März regelmäßig stattfanden, machten den Kindern viel Freude. Deshalb werden wir sie im nächsten Schuljahr fortführen. Auch die für Anfang Juni geplante Festveranstaltung zur Verleihung des MINT-Gütesiegels durch Herrn Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann kann aufgrund der derzeitigen Covid-Situation nicht stattfinden und wird vertagt.

Über die Auszeichnung freuen wir uns dennoch und sehen sie als Beleg des Erfolgs in unserer Schulentwicklung.  

AKTUELL: 24.04.2020

Lernbetreuung

Mit dem oft genannten „langsamen Hochfahren“ des Schulbetriebes haben wir nach Ostern begonnen. Sowohl die Lernzeit am Vormittag zwischen 7: 30 und 11:30 Uhr, in der die Aufgaben erledigt werden, als auch die kostenpflichtige, ganztägige Betreuung findet bei uns an der Schule statt. Bei der vorgeschriebenen Gruppengröße  sind höchstens vier Kinder und eine Lehrerin  in einer Klasse. Die Pausen finden gestaffelt statt, es wird der Mund/Nasen-Schutz getragen.  Auch in der Schülerbetreuung geht die Gruppengröße nicht über 5 Personen hinaus. Selbstverständlich gelten auch hier alle Sicherheitsmaßnahmen und Hygieneregeln.

Um all dies Auflagen erfüllen zu können, kommen die meisten Kinder nur tageweise zur Schule. Die Planung wird mit den Eltern abgesprochen und berücksichtigt in erster Linie berufstätige Eltern.

Über die Organisation der weiteren schrittweisen Öffnung der Schulen werden Sie auf dem Laufenden gehalten. Wir planen mit Rücksichtnahme auf Geschwisterkinder und Berufstätigkeit. Auch die ganztägige Betreuung wird entsprechend organisiert.

AKTUELL: 23.04.2020

Ugotchi - digitale tägliche Turnstunde

Mit der digitalen täglichen Turnstunde schafft die SPORTUNION ab sofort ein Livestream-Angebot speziell für Kinder im Volksschulalter. Insgesamt werden sechs „Bewegungspausen“ zu 15 Minuten, aufgeteilt auf Vormittag (7:40, 8:40, 9:40) und Nachmittag (12:40, 13:40, 14:40), angeboten. Diese fördern sowohl die Aufmerksamkeit als auch die Konzentration.

Schau am besten gleich auf den Stundenplan unter
https://sportunion.at/digitaleturnstunde/

Dein UGOTCHI-Team!

AKTUELL: Stand 23.04.2020

Auf Bild klicken, um ganzen Text lesen zu können.

AKTUELL: Stand 19.04.20

Neuer Steinweg:

Zwurms - Aussichtspunkt

Dauer: ca. 1,5 h

Start: Parkplatz Gasthaus Schützen, Richtung Örfla gehen, bei der dritten Bank (beim gelben Mülleimer) links abbiegen und der weiß-rot-weißen Wegmarkierung folgen

Tipp: festes Schuhwerk anziehen!

Viel Spaß

Frau Egle und Frau S. Mayer

AKTUELL: Stand 15.04.20

Sagenwanderung auf dem Weg zur Ruine Neuburg in Koblach

Selbst in der Corona-Zeit ist es uns ein großes Anliegen, dass sich die Kinder in der Natur bewegen. Deshalb haben wir uns folgende Aktion überlegt: Deutsch, Sachunterricht und BSP kombiniert - eingepackt in eine Sage. Start: vor dem Pfadiheim in Koblach. Auf einem Baumstamm in Richtung Ruine Neuburg hängt die genaue Beschreibung. Ab dort heißt es, wer findet den nächsten leuchtorangen Stein? Weitere Sagen sind in Bearbeitung.

Sportliche Grüße, Frau Egle und Frau S. Mayer

AKTUELL: Stand 10.04.2020

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Wie schön wird es sein und wie sehr werden wir alle es schätzen, wenn unsere Schule wieder voller Leben ist. Ein ganz dickes Lob auch an euch, dass Ihr die Hausübungen so tapfer macht und großen Dank! Wir wünschen euch allen ein frohes Osterfest!

Martha Caballero und das Lehrerinnen-Team

Hier der link zu unserem Video: https://youtu.be/IsAVEplnq_M

AKTUELL: Stand 03.04.2020

AKTUELL: Stand 30.3.2020

Ein paar Tipps fürs Üben zuhause

Strukturieren Sie den Tag in Lernphasen, Pausen und Freizeit!  Machen Sie das in Abstimmung auf Ihre persönlichen Verpflichtungen (Präsenz am Arbeitsplatz, Homeoffice, Haushalt, Einkauf, Kochen,...)!

Versuchen Sie, einen täglichen Ablauf zu finden! Von der Schule her ist Ihr Kind einen gewissen Rhythmus gewöhnt: Wechsel von Konzentrations-, Arbeits-und Erholungsphasen. Das macht Sinn.

  1. Dauer von Lern-bzw Übungsphasen sollen altersgerecht sein.
  2. bis zur 2.Klasse können sich die Kinder etwa 10 bis 15 Minuten anhaltend konzentrieren.
  3. in der 3. und 4. Klassen können sich die Kinder etwa 20 Minuten konzentrieren.
  4. Erwachsene neigen leicht dazu, die Konzentrationsspanne eines Kindes zu überschätzen.

Die Lehrpersonen gestalten die Arbeitsaufträge und Aufgaben so, dass selbständiges Arbeiten möglich ist.  Dennoch tauchen hin und wieder Fragen oder Unsicherheiten auf. Bitte unterstützen Sie Ihr Kind und beantworten Sie seine Fragen, wenn es Ihre Hilfe benötigt!

Auch Rückmeldungen von Ihnen an Ihr Kind sind wichtig. In der Schule gibt die Lehrperson eine Rückmeldung. Tun Sie das auch! Die Rückmeldung sollte so erfolgen, dass das Kind bestärkt wird.

Ist es auf dem richtigen Weg, sagen Sie es Ihrem Kind: Ich sehe, du hast das verstanden. Du bist auf dem richtigen Weg, wie ich sehe. Brauchst du noch etwas im Moment?

Irrt es sich, könnten Sie ihm das aufzeigen und gemeinsam mit ihm überlegen, wie es im Übungsprozess weitergehen könnte: Darf ich einmal sehen, was du schon gemacht hast? Ich finde, das solltest du dir nochmals ansehen. Was denkst du, sollst du hier tun? Wie kann ich dir helfen? Wo könntest du nachsehen, wie das geht?

Wenn es die Umstände zulassen, schaffen Sie für die Kinder einen separaten, ruhigen Arbeitsplatz! Trennen Sie Lern-und Spielräume, wenn es möglich ist!

Der Schreibtisch oder der Küchentisch könnten so für die Hausübungen genützt werden.

Am Couchtisch wird gespielt oder ferngesehen.

Natürlich können Sie dies auch in einem zeitlichen Nacheinander gestalten. Erst wird am Küchentisch gefrühstückt. Danach ist der Küchentisch für eine Stunde der Arbeitstisch.

Kinder sollen beim Lernen Freude haben. Sie sollen viele angenehme Erlebnisse beim Lernen und Üben haben. Für Kinder im Grundschulalter spielt der spielerische Aspekt eine große Rolle.

Das Üben und Lernen zuhause in der aktuellen Situation ist etwas Neues und Ungewohntes. Leicht liegen die Nerven blank. Gehen Sie aus der Situation, bevor Sie selber die Geduld verlieren! Schieben Sie eine kurze Unterbrechung ein, wenn das Kind nicht mehr mag! Erinnern sie in einem ruhigen, entspannten Moment an die Abmachung und sagen, dass sie erwarten, dass es sich nun wieder anstrengt!

Zeigen Sie Verständnis! „Ich weiß, du würdest jetzt lieber mit dem Rad eine Runde auf dem Hof drehen. Was brauchst du, dass du dich gut konzentrieren kannst? Weißt du was- du setzt dich an den Küchentisch und machst dort die Übungsaufgaben. Ich setze mich daneben und schaue die Post durch.“

Wenden Sie sich an die Lehrperson bei Fragen, Anregungen, Problemen!

Geben Sie der Lehrperson Rückmeldung zu den Übungsaufgaben!  Zur Gestaltung, zur Menge, zum Schwierigkeitsgrad, zur Formulierung. Ihre Rückmeldungen sind hilfreich für uns.

Auch Sie benötigen Pausen. Planen und fordern Sie diese ein! Bleiben Sie in jeder Hinsicht gesund!

Martha Caballero , Schulleitung

Die Beratungslehrerin bietet ihre Unterstützung an

Liebe Erziehungsberechtigte! Liebe  Eltern!

In diesen herausfordernden Zeiten möchte ich als Beratungslehrerin meine Unterstützung für Sie und Ihre Kinder anbieten.

Wobei kann ich Ihr Kind unterstützen:

  • bei schulischen Fragen
  • Probleme unter Geschwistern
  • Probleme, die durch soziale Medien entstehen (Handy, WhatsApp, Onlinespiele,...)
  • usw.

Wobei kann ich Sie unterstützen:

  • Schwierigkeiten bei der Bewältigung des „neuen Alltags“
  • Unterstützung bei Erziehungsfragen
  • Unterstützung bei belasteten emotionalen Situationen

Ich bin für Sie täglich von 8.00 bis 17.00 erreichbar!

Bader-Raggl Ursula

0664 6255533

ursula.bader-raggl@hsv.snv.at

AKTUELL: Stand 25.3.2020

Geschätzte Eltern!

Eine solche Situation wie diese hatten wir noch nie. Doch die Maßnahmen sind richtig und notwendig, um eine Katastrophe zu verhindern. Sie treffen allerdings die meisten hart, und das auf ganz unterschiedliche Weise.

Wir von der Schule teilen die Sorge um die Kinder und versuchen Sie so gut als möglich zu unterstützen. Im Anhang finden Sie auch das Angebot der Beratungslehrerin.

Die Hausübungen werden sicher nicht immer gerne gemacht, sind aber wichtig, um das Schuljahr einigermaßen vollständig und gut abzuschließen.

Bitte bringen Sie die bereits erledigten Übungen am Freitag, 27.3.2020 in der Zeit zwischen 8:30 und 11:30 Uhr zur Schule und nehmen Sie gegebenenfalls das neue Material mit! Beim letzten Mal hat es gut funktioniert, wofür ich Ihnen herzlich danke.

Deshalb machen wir es diesmal wieder genau so, denn es bleibt ja trocken. Auch den Bücherwagen stelle ich ebenfalls bereit. Gelesene Bücher können gebracht und neue mitgenommen werden.

Ich wünsche Ihnen viel Kraft und Geduld in der schwierigen Situation!

Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße – martha caballero

AKTUELL: Stand 17. März

Geschätzte Eltern!

Die Lernmaterialien können seit heute, Dienstag, 17.3.2020, 7:30 Uhr im Bereich des vorderen Pausenhofs abgeholt werden. Gerne können Sie auch die Turnsachen Ihres Kindes mitnehmen.

Auch steht ein Lesewagen für weiteres Lesefutter bereit.

Beachten Sie die Abgabetermine!

Bitte nehmen Sie im Interesse Ihrer Kinder diesen Häuslichen Unterricht auf Zeit ernst! Informieren Sie sich über Lernplattformen! 

Sollte in Ihrer Familie ein bestätigter Fall auftreten, so melden Sie dies unverzüglich per Mail oder Schoolfox – Nachricht der Direktion! Ich sehe täglich diese Nachrichten durch.  

Mit freundlichen Grüßen – martha caballero

 

AKTUELL - Stand: 15.März

Geschätzte Eltern!

Die österreichische Bundesregierung hat am gestrigen Samstag weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus verkündet. Wer sich seit 28. Februar 2020 in St. Anton am Arlberg, Ischgl, Kappl, Galtür, See und Heiligenblut aufgehalten hat, muss sich für 14 Tage in häusliche Selbstisolation begeben. Alle, die mit diesen Personen Kontakt hatten, sollen sich ebenfalls in eine 14-tägige häusliche Selbstisolation begeben.

An unserer Schule ist der Fall eingetreten, dass sich eine Person in einem der oben genannten Orte aufgehalten hat. Sie hat keine Symptome.

Als Vorsichtsmaßnahme befolgen wir die Anweisung der Bundesregierung und setzen daher ab Montag, 16.3.2020 den Unterricht und die Betreuung bis auf weiteres aus. Wir appellieren an Sie eine Betreuung in Ihrem privaten Umfeld (Nachbarschaftshilfe) zu organisieren (nicht durch die Großeltern!). Falls Sie Fragen zu ihrer eigenen Selbstisolation haben, besprechen Sie das mit ihrem Arbeitgeber.

Ist eine Betreuung im privaten Umfeld unter keinen Umständen möglich, wenden Sie sich bitte an die Schulleitung. Ich bin telefonisch und per Mail erreichbar. Gemeinsam mit der Gemeinde werden wir uns um eine Lösung bemühen.
Die angeordneten Maßnahmen wirken nur dann, wenn nun alle an einem Strang ziehen. Dazu ist Ihre Unterstützung gefordert. Wir danken für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.

Am Dienstagvormittag können sie das Übungsmaterial zwischen 8:00 und 12:00 Uhr abholen. Es wird in gekennzeichneten Plastikboxen im überdachten Teil des Pausenhofs bereitgestellt.

Wichtig: Es besteht derzeit keine akute Ansteckungsgefahr für Ihr Kind. Kontaktieren Sie die Gesundheitshotline 1450 daher nur, wenn Ihr Kind erste Symptome aufweist.

Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter www.vorarlberg.at/corona

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

  • martha caballero

Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus - Stand: 13.März

Die Bundesregierung hat Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus gesetzt. Deshalb findet ab 18.3.2020 bis zu den Osterferien kein Unterricht mehr  statt.

Der Schulbesuch am Montag und Dienstag ist freiwillig. Zur Betreuung ab Mittwoch sind nur wenige Kinder angemeldet.

Die nächsten zweieinhalb  Wochen stellen keine Ferienzeit dar. Für den häuslichen Unterricht bekommt Ihr Kind von der Lehrerin Übungsmaterial, mit dem täglich etwa 2 – 3 Stunden gearbeitet werden soll. Wenn Ihr Kind schon zu Hause betreut wird, holen Sie bitte die Aufgaben am Dienstagvormittag in der Schule ab!

Am Freitag, 27.3. und 3.4.2020 bringen Sie bitte die erledigten Hausübungen zur Schule. Zur Qualitätssicherung werden die Lehrerinnen diese Hausübungen sorgfältig kontrollieren.

Laut Erlass des Ministeriums fließt die Bearbeitung dieser Aufgaben in die Leistungsbeurteilung ein und ist wie eine Hausübung bzw. Mitarbeit zu zählen.  

Für jede Klasse wird eine Plastikbox mit Deckel  aufgestellt. Mit den Aufgaben bekommen die Kinder 2 Kuverts. Geben Sie bitte die gelösten Aufgaben in eines dieser Kuverts und deponieren Sie sie in der bereitgestellten Box. 

 

Digitale Unterstützungsangebote durch das BMBWF

Vertiefende Informationen und laufende aktuelle Informationen finden Sie auf der Homepage unter: www.bmbwf.gv.at

Zusätzlich wird für Eltern und Schüler weiterführendes Übungsmaterial über die Seite www.eduthek.at zu Verfügung gestellt. Das Angebot wird laufend aktualisiert.

Auf der Webseite von okay.zusammenleben finden Sie unter "Aktuell" eine Sammlung von mehrsprachigen Informationen zum Coronavirus.

https://www.okay-line.at/aktuell/coronavirus-mehrsprachige-informationen/

Bleiben Sie gesund!

 

Kinder gesund bewegen, 2.0

Eines der Schwerpunkte in unserer Schulentwicklung heißt „Bewegung und Gleichgewicht". Deshalb nimmt Bewegungsförderung einen zentralen Stellenwert ein.

In diesem Rahmen kommt Heike Reiner vom Tennis-Club Götzis in 2 Turnstunden pro Klasse zu uns und stellt die Sportart vor. Den Kindern macht es Freude. 

Family Literacy

Die Familie ist schon lange vor der Einschulung ganz wichtig, damit dem Kind das Lernen von lesen und schreiben gut gelingt.  Leseförderung darf nicht am ersten Schultag beginnen. Sie muss viel früher ansetzen. Manchmal ist das nicht leicht umzusetzen. Dann braucht es Unterstützung, auch von Seiten der Schule.

Family literacy ist ein Programm, das Schule und Elternhaus zusammenbringt, damit die Kinder möglichst gut im Bereich Lesen und auch Schreiben unterstützt werden. Auch digitale Medien werden entsprechend der realen Entwicklung berücksichtigt.

 Family Literacy gilt heute weltweit als Schlüssel zur Lesekompetenz junger Menschen. Alle internationalen Studien zeigen, wie wichtig das Vorbild der Eltern dabei ist.

Family Literacy will  das familiäre Umfeld von Kindern in der Leseförderung mittragen.. Das Bildungsministerium und der Buchklub unterstützen seit einigen Jahren diese Initiative.

Am 27.2.2020 besuchten die Lehrinnen der VS Götzis Blattur einen Workshop an der PH zu diesem Thema. In den ersten Klassen wird regelmäßig „Family literacy“ angeboten.

Schwimmen ist wichtig, Wasser macht Spaß!

Der letzte Turnus für dieses Jahr hat begonnen.

Etwas über 60 Kinder unserer Schule hatten sich für den Schwimmkurs angemeldet.

Sie erhalten Schwimmunterricht und haben Spaß im Wasser. Wir sind darum bemüht, dieses Angebot auch im nächsten Jahr machen zu können.

Lustige Faschingsparty im Schulhaus

Lustig ging es am Faschingsdienstag in unserer Schule zu! Kinder und Lehrerinnen kamen verkleidet zur Schule und kurz nach elf ging die Party im ganzen Haus los. Die Direktorin holte alle zur Polonaise aus den Klassen, um dann in der Aula ausgelassen zu tanzen. 

Götzner Faschingsumzug 2020 - Bewegte Schule

Bei wahrhaftigem Kaiserwetter fand am Samstag der Götzner Faschingsumzug statt. Wir waren unter dem Motto „Bewegte Schule“ mit dabei und legten immer wieder zwischendurch unsere Performance zum selbstgedichteten Lied „Bewegung ist so toll, unser Turnsaal, der ist voll!“ ein.

Lumpa, Lumpa, hoi, hoi, hoi!

Die Kinder und Lehrerinnen durften sich auch heuer wieder über den Besuch einiger Vertreter der Götzner Fasnacht freuen, die zur großen Pause für jeden einen wunderbaren Faschingskrapfen vorbeibrachten. Ganz herzlichen Dank!

Schulsportgütesiegel in Gold!

Am 30. Jänner 2020 wurden in einem feierlichen Akt im Landhaus in Bregenz die Schulsportgütesiegel in drei Kategorien an 10 Vorarlberger Schulen verliehen. Die VS Götzis–Blattur erhielt als eine von drei Schulen die Auszeichnung in Gold. Dieses Siegel erhielten wir nicht nur  für unser Engagement  im Fach Bereich Bewegung und Sport, sondern auch dafür, weil Bewegungspausen und Bewegtes Lernen im Schulalltag und in der Schülerbetreuung integrativer Bestandteil sind.

Die Leiterin Martha Caballero nahm zusammen mit den beiden Lehrerinnen Simone Mayer und Dagmar Okatan und der Gemeinderätin für Schulen und Bildung Edith Lampert von der Landesrätin Barbara Schöbi–Fink und Fachinspektor Konrad Berchtold die Urkunde entgegen. 

Das Jahr hat gut begonnen!

 

Am Altacher Silvesterlauf am 29.12.2019 beteiligten sich auch diesmal wieder viele Kinder der VS Götzis Blattur.

Beim Staffellauf vertraten  Edwina Waibel, Claudia Lengauer, Elisabeth Mayer und Nicole Gassner unsere Schule.

Theaterweihnachtsaufführungen

Nikolaus

Advent in der Blattur

Besinnlicher Advent vor Schulbeginn

Schulsportgütesiegel

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung sieht zur Auszeichnung von Schulen, die besonders bewegungsfreundliche Akzente im Schulbetrieb setzen, die Verleihung eines Schulsportgütesiegels in Gold, Silber und Bronze vor.

Unsere Schule wird mit Schuljahr 2018/19 für 4 Jahre auf der Website https://www.schulsportguetesiegel.at/ als mit dem Gütesiegel ausgezeichnet gelistet und mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Die Überreichung der Urkunde erfolgt durch die zuständige Bildungsdirektion. Darüber freuen wir uns und sehen einen großen Mehrwert für unsere Kinder.

Auftritt bei „Götzner Junggmüas kocht uf“

Am Samstag, 16.11.2019 wurde auf der Kulturbühne AmBach das Kochbuch „Götzner Junggmüas kocht uf“ vorgestellt, das während des vergangenen Jahres entstanden war. Dabei kam der spontan entstandene Chor der VS Götzis–Blattur unter der Leitung von Elisabeth Maier und Simone Mayer zum Einsatz. Mit ihren lustigen und beschwingten Liedern bezauberten unsere Kinder das Publikum und brachten die Leute zum Lachen.  

 

Klassische Sagen mit dem Mozartensemble

Schon seit vielen Jahren besuchen uns Mitglieder des "Mozart-Ensembles", um Schülerinnen und Schülern klassische Musik näherzubringen.

Schauspielerin Sabine Fuchs, die Leiterin des Ballettstudios Fontainebleau und langjähriges Mitglied dieses Ensembles und die Pianistin Isabella Kania spielten zu französischer Musik von Jacques Offenbach Szenen aus der griechischen Mythologie. Für die verschiedenen Rollen durften mutige Kinder in die Rolle von Schauspielern schlüpfen, was ihnen viel Freude machte und großen Applaus einbrachte.

Pädagogischer Tag - Thema: Bewegte Schule

Am 4.und 5. Oktober 2019 fand am Freitagnachmittag und Samstagvormittag zum Thema „Lernen in Bewegung“ eine insgesamt neunstündige Schulinterne Lehrerinnenfortbildung direkt vor Ort statt.

Dabei wurde ausgeführt, wie bedeutsam es für die gesamte Entwicklung eines Kindes ist, zu krabbeln, zu hüpfen, zu kriechen und seitwärts und rückwärts zu gehen.

Die Refentin Karin Möbes aus der Schweiz verstand es, die Theorie kurz und prägnant zu präsentieren und dann in die eigene Umsetzung überzuleiten. Im Tun entstanden neue Ideen, bereits vorhandenes Material vermehrt einzusetzen, beziehungsweise im bewegten Unterricht einzubauen.

Schulprojekt: Schwimmen

Am Donnerstag, dem 3. Oktober sind 16 Schüler und Schülerinnen, der 1a, 1b und 3b unserer Schule in den ersten Turnus unseres Schwimmprojekts gestartet. Bei bestem Wetter fuhren wir mit dem Zug nach Bregenz, um dann im Hallenbad das Schwimmen zu erlernen bzw. zu festigen. Elisabeth Maier, Edwina Waibel und Simone Mayer betreuen dieses Projekt und freuen sich schon auf die kommenden Donnerstagnachmittage. Die Kinder waren schon beim ersten Mal mit Feuereifer und großem Spaß dabei. Der Start ist gelungen!

Insgesamt werden wir in diesem Schuljahr 4 Turnusse mit insgesamt 64 Kindern durchführen.

Weitere Fotos unter "Schulprofil / Aktivitäten"

Co-Piloten-Training der AUVA

Am 1. Oktober 2019 fand das Co-Piloten-Training für die 3. Schulstufe im Turnsaal statt. Bei diesem Projekt ging es, um die korrekte Sicherung der Kinder im PKW. Es wurde anschaulich dargestellt, wie man sich richtig anschnallt, welche Folgen eine falsche Sicherung haben kann und wie wichtig das Anschnallen im Auto überhaupt ist. Es war nicht nur für die Schüler der 3a und der 3b interessant, sondern auch für die Eltern, Opas und Tanten, die sich gerne Zeit genommen haben, am Co-Piloten-Training teilzunehmen. Danke für diese tolle und informative Veranstaltung!

Weitere Fotos unter Klassen 2019/20 3a und 3b!

Zwei neue Schulbibliothekarinnen

Am Freitag, dem 27.9.2019 wurden an der Pädagogischen Hochschule in Feldkirch die Zertifikate an die Absolventinnen und Absolventen eines Hochschullehrganges verliehen.

Katharina Brändle und Nicole Gassner haben in den vergangenen beiden Schuljahren den Lehrgang zur Schulbibliothekarin absolviert. Ihre Abschlussarbeit, eine Dokumentation über die Verlegung und Neugestaltung unserer Schulbücherei, fand bei den Lehrenden der PH aufgrund des innovativen Gesamtkonzepts und der gelungenen Umsetzung viel Anerkennung.

Preisverleihung Lesesommer 2019

Der „Lesesommer“ ist eine Initiative des Landes Vorarlberg, um Kinder zu  motivieren, während der Sommerferien vermehrt zu lesen. Anreiz dazu bot der Lesesommer-Kalender, den an unserer Schule 27 Kinder im September wieder ausgefüllt bei ihrer Lehrerin abgaben.

Die eifrigen Leserinnen und Leser wurden dafür am Freitag, 20.9.2019 nach der großen Pause von der Leiterin gelobt und durften sich dieses Jahr ein Buchpaket aussuchen, das sie mit Stolz und Freude mit nach Hause nahmen.

Herzlich willkommen im neuen Schuljahr 2019/20